Strozzapretti mit Spargel und Südtiroler Speck

Pastamaniac - Pasta mit Spargel und Südtiroler Speck

Huch, Spargelzeit, und noch gar kein aktuelles Spargelrezept hier! Das muss ich ändern, und deshalb gibt es heute Strozzapretti mit Spargel und Südtiroler Speck. Moment, Strozzapretti? Keine Spaghetti heute? Was ist denn da los? Nun, ich plane ja noch ein paar Sachen für den Blog. So soll es natürlich noch Rezepte für Pastateig geben. Und dafür muss ich ja mal anfangen zu sammeln und zu fotografieren und zu testen, welcher sich für welches Rezept eignet.

Pastamaniac - Strozzapeti mit Spargel und Speck. Gerollte Pfaffenwürger

Wie man Strozzapretti dreht, dazu findet ihr eine Anleitung bei meinem Foodbloggerkollegen Thomas von Omoxx. Irgendwann auch bei mir. 🙂 Ich habe nicht sein Rezept genommen, sondern eines mit Eiern und mit Weizenmehl 812. Bekanntlich führen ja viele Wege zur Nudel.

Hinweis zum Rezept: Das Rezept habe ich auf suedtirol.com gefunden und nur ein wenig geändert. So habe ich noch Petersilie hinzugefügt, Parmesan und frisch gemahlenen Pfeffer. Das rundet das Gericht schön ab.

Pastamaniac - Pasta mit Spargel und Südtiroler Speck

Rezept
Strozzapretti mit Spargel und Südtiroler Speck

zwei Personen

Zutaten

Pasta
8 Stangen Spargel
150 g Südtiroler Speck
1 Zehe Knoblauch
Weißwein
etwas Nudelkochwasser
Handvoll Petersilie
Olivenöl
Parmesan
Salz, Pfeffer
Prise Zucker

Zubereitung

* Pasta kochen, etwas Nudelkochwasser aufheben
* Spargel putzen und in kleine Stücke schneiden, Speck und Knoblauch würfeln, Petersilie grob hacken
* Speck in Olivenöl anbraten
* Spargel und Knoblauch zum Speck geben, mit anbraten
* Mit Weißwein ablöschen, auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis der Spargel gar ist
* Etwas Nudelkochwasser hinzugeben, ggf. noch Salz dazu, eine Prise Zucker
* Pasta unterrühren
* Mit Petersilie und frisch gemahlenen Pfeffer bestreuen und mit Parmesan servieren

 

Fragen, Anregungen, Feedback?