Penne mit Rotkohl-Tomaten-Sugo

Pastamaniac - Penne mit Rotkohl-Tomaten-Sugo

Ich gebe es zu – ich war mal wieder skeptisch. Dieses saisonale Kochen ist gerade im Winter nicht immer einfach, wachsen doch eigentlich nur Kohlsorten. Diese mit Pasta kombinieren? Na, ich weiß nicht. Doch in meinem Kühlschrank ist noch ein halber Rotkohl, und dieser Blog will mit Pastarezepten gefüllt werden. Also überlege ich, und weil mir selbst nichts einfällt, google ich. Fündig werde ich bei Barbaras Spielwiese, und zack stehen die Penne mit Rotkohl-Tomaten-Sugo auf meiner Nachkochliste und am nächsten Tag live auf meinem Tisch.

Während ich das Essen koche fallen mir jede Menge Variationen ein. Maronen sind bestimmt eine gute Ergänzung, anstelle des Parmesans ist doch sicherlich Ricotta viel besser, und was Grünes gehört doch überall rein! Bis auf das Grüne habe ich nichts da, deshalb koche ich das Originalrezept und füge lediglich Schnittlauch hinzu. Hat sich gelohnt! Die Idee mit den Maronen hebe ich mir einfach für ein anderes Rezept auf. Eine Idee habe ich schon.

Pastamaniac-Penne mit Rotkohl-Tomaten-Sugo

Rezept Penne mit Rotkohl-Tomaten-Sugo

für zwei Personen

Zutaten

Penne
1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
ca. 300 g Rotkohl
1 Dose Tomaten
Rotwein
Majoran
Olivenöl
Salz, Pfeffer
Parmesan

Zubereitung

* Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln, in Olivenöl andünsten
* Rotkohl fein schneiden oder hobeln, zu den Zwiebeln geben
* Penne kochen, etwas Nudelwasser aufheben
* Mit Majoran würzen
* Mit Rotwein ablöschen, Tomaten dazugeben. Köcheln lassen, bis eine dickliche Sauce entsteht
* Etwas von dem Nudelwasser dazugeben
* Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken
* Schnittlauch in Röllchen schneiden, Parmesan reiben
* Penne unterrühren, mit Schnittlauch bestreuen und mit Parmesan servieren

Fragen, Anregungen, Feedback?