Spaghetti mit Pfifferlingen und Aioli

Spaghetti mit Pfifferlingen und Aioli: Leckeres Herbstrezept. Vegetarisch

Herbstzeit ist für mich Schwammerlzeit. Als ich noch bei meinen Eltern wohnte, sind wir mit Freunden öfter in die Pilze gegangen. Boviste und Parasolpilze habe ich selbst erkennen können, bei allen anderen war ich froh, Experten dabei zu haben. Was ich nie gefunden habe waren Steinpilze und Pfifferlinge. Dabei ist die Saison von letzteren wirklich lang: Von Juni bis Ende Oktober sind die Chancen gut, die leckeren Waldpilze zu entdecken. Tja, nachdem ich nie das Glück hatte, selbst welche zu finden, und meine Pilzexperten mittlerweile zu weit weg wohnen, entdecke ich die goldgelben Köstlichkeiten statt im Wald eben auf dem Wochenmarkt – und kombiniere sie bevorzugt mit Pasta, so wie bei diesen Spaghetti mit Pfifferlingen und Aioli. Gefunden habe ich das Rezept auf lecker.de.

Spaghetti mit Pfifferlingen und Aioli: Leckeres Herbstrezept. Vegetarisch

Es gibt viele Tipps, Pfifferlinge zu putzen: Mit Mehl bestäuben und dann in Wasser tunken. In ein Sieb geben und dieses in eine Schüssel mit Wasser geben. Bei beiden Methoden müssen die Pilze hinterher auf einem Küchenpapier oder Geschirrtuch wieder trocknen, damit sie sich nicht mit Wasser vollsaugen. Ich reinige die Pfifferlinge traditionell: Mit einem kleinen Messer schneide ich ein wenig vom Stiel ab, schabe selbigen etwas ab und prüfe, ob weitere Stellen gereinigt werden müssen. Bei den Mengen, die ich verwende, ist das nicht allzu aufwendig, und ich laufe nicht Gefahr, dass die Pilze vom Wasser schwammig werden.

 

Hinweis zum Rezept: Ich ziehe es vor, Aioli anstatt aus ganzen Eiern nur aus Eigelb zu machen, habe also das Originalrezept dahingehend geändert. Zudem habe ich sie für dieses Essen flüssiger gemacht als normalerweise. Das Eiweiß verarbeite ich meistens mit einem weiteren Ei zu einem Omelette oder zu einem großen Spiegelei. Ihr könnt aus dem Eiweiß aber natürlich auch frische Pasta machen. Wie das geht, zeigt euch lamiacucina.
Wichtig: Achtet bei der Aioli drauf, dass die Eier richtig frisch sind! Zudem sollten alle Zutaten Zimmertemperatur haben. Legt sie also ca. eine halbe Stunde vorher raus, bevor ihr mit dem Kochen anfangt.

Rezept
Spaghetti mit Pfifferlingen und Aioli

zwei Personen

Zutaten Aioli

3 Eigelb von sehr frischen Eiern
1/2 TL Senf
ca. 50 ml Olivenöl
ca. 40 g Sahne
Salz, Pfeffer

Zubereitung Aioli

* Eier trennen. Eigelb mit Senf aufschlagen
* Langsam nach und nach das Öl einlaufen lassen. Achtet darauf, dass es sich mit der Ei-Senf-Masse gut verbindet, bevor ihr weiteres Öl dazu gebt
* Sahne ebenfalls einlaufen lassen, bis die Aioli die von euch gewünschte Konsistenz hat
* Mit Salz und Pfeffer abschmecken

Zutaten

Spaghetti
250g Pfifferlinge
1 kleine Schalotte
1 kleine Knoblauchzehe
2 Stiele frischer Thymian
Öl
Stich Butter
etwas Petersilie
Salz, Pfeffer

Zubereitung

* Pfifferlinge putzen, Petersilie hacken
* Schalotte und Knoblauch in feine Würfel schneiden, in Öl andünsten, rausnehmen
* Spaghetti kochen
* Pfifferlinge scharf anbraten, Temperatur runterdrehen (Energiebewusste schalten den Herd schon aus und nutzen die Nachhitze)
* Stich Butter zu den Pfifferlingen geben, Zwiebeln und Knoblauch zurück in die Pfanne geben, Thymian dazu, mit Salz und Pfeffer würzen
* Nudeln abgießen, unter die Pilze mischen
* Aioli untermischen, mit gehackter Petersilie servieren

Merken

Merken

4 Kommentare

  1. Pingback: Spaghetti mit Steinpilzpesto | PASTAMANIAC

  2. Pingback: Spaghetti mit Pfifferlingen und Orangenbutter | PASTAMANIAC

  3. krissihoffmann

    Oh das klingt echt gut! Ich liebe Pilze und auch Pfifferlinge finde ich echt lecker! Das Rezept klingt echt super, werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren 🙂

Fragen, Anregungen, Feedback?