Canadian Pasta – Spaghetti mit Champignons und Kräutern

Pastamaniac: Spaghetti mit Champignons und frischen Kraeutern

„Hm, I smell good food!“, erklang es vor langer, langer Zeit, als ich in der Küche meiner kanadischen Vermieterin in Vancouver stand. Wer da gesprochen hatte: Ihr sechsjähriger Sohn Ethan. Was ich kochte: Ein ganz einfaches und simples Rezept, das es ca. zwei Mal die Woche bei mir gab, einfach, weil es so wenig Zutaten benötigte. Spaghetti mit Champignons, Thymian, Rosmarin, ein bisschen Knoblauch und Parmesan, alles in Olivenöl angebraten. Jetzt muss ich dazu sagen, dass die Mutter von Ethan und seinem kleinen Bruder Ben nicht gut kochen konnte. Meistens gab es Hot Dogs, Hähnchen vom Kontaktgrill oder irgend etwas anderes Schnelles. Die Jungs aber fanden kochen toll. Deshalb freue ich mich immer, wenn ich Fotos ihrer Kochkünste auf Facebook sehe, die meine ehemalige Vermieterin stolz postet. Denn mittlerweile sind beide Jungs ganz schön groß geworden und kochen gut und abwechslungsreich mit frischen Zutaten.

Was ich daraus gelernt habe: Nicht immer wird die Kochleidenschaft durch die Eltern (in dem Fall die Mutter) weitergegeben. Es ist manchen auch in die Wiege gelegt. Und: Alle Kinder spielen gerne „Kuckuck, where is XX“.

Ich koche das Rezept immer noch gerne, allerdings nicht mehr zwei Mal die Woche, und jetzt natürlich mit frischen Zutaten. Zurück in Deutschland mit einem deutlich größerem Vorratsschrank habe ich es weiterentwickelt, zu den Penne mit Champignons in Weißwein-Tomaten-Sauce. Doch manchmal, wenn es schnell gehen soll, und weil ich Pilze unglaublich gerne esse, koche ich sie noch, die Canadian Pasta. Und manchmal höre ich dann in meinem Kopf einen kleinen Jungen sagen: „Hm, I smell good food!“.

Pastamaniac: Spaghetti mit Champignons, frischen Kräutern und Parmesan

Rezept
Canadian Pasta

für zwei Personen

Zutaten

Spaghetti
300 g braune Champignons
1 kleine Zehe Knoblauch
Thymian
Rosmarin
Salz
Olivenöl
Parmesan

Zubereitung

* Spaghetti kochen
* Pilze putzen
* Kräuter waschen, trocken tupfen und grob hacken
* Knoblauch in kleine Würfel schneiden
* Pilze in Olivenöl anbraten, zum Schluss die Kräuter und den Knoblauch dazugeben, kurz anbraten lassen
* Spaghetti unterrühren und schwenken, ggf. noch etwas Olivenöl dazugeben, so dass die Spaghetti schön davon umschlossen sind
* Mit frischem Parmesan servieren

2 Kommentare

  1. das hört sich aber auch gut an, ich kann es regelrecht riechen!
    schön, dass die Jungs sich an Dir orientieren konnten und gutes Essen erkennen.

    liebe Grüße
    Nadi

  2. hedwig wicher anizio

    guten morgen, ich finde mann sollte den kindern schon im kindergarten Möglichkeiten zum kochen oder zugang zur essensherstellung geben. den kindern gefällt das besser als alles andere und sie sind fast immer begeistert. einfache Rezepte sind nicht schwer nach zukochen. auch für uns erwachsene wenn es mal schnell gehen soll und man kein Fastfood essen möchte. ich habe bestimmt über 25 jahre kein Fastfood mehr gegessen. ich kóche jeden tag. so das wars. solltest weitere fragen haben bitte melden! ein schönes Wochenende, Hedwig.

Fragen, Anregungen, Feedback?