Pasta mit Tomatensauce

Das Glück dieser Erde ist eine gute Tomatensauce, Pasta, und viiiiieeeel Parmesan! Und wie bekommt man eine gute Tomatensauce? Ganz einfach: Lange köcheln lassen! Ich stelle euch hier eine Variante mit Dosentomaten vor. Mein Tipp: Nehmt immer eine gute Sorte, nicht die billigste. Ihr werdet den Unterschied schmecken. Noch ein Tipp: Passt beim Salzen auf. Wenn ihr die Sauce so wie ich schön dicklich einkochen lasst, kann die Tomatensauce durch die Reduktion schnell zu salzig werden. Also lieber erstmal weniger Salz und am Schluss noch mal abschmecken.

Tomatensauce wecke ich auch gerne ein. Dann kann ich einfach ein Glas aufmachen, wenn ich Hunger habe aber keine Lust zu kochen, oder nicht warten will. Den Basilikum immer frisch dazu geben, und erst ganz zum Schluss. Ich habe eigentlich immer mindestens einen Topf zu Hause. Im Winter auf der Fensterbank, im Sommer einen schönen, großen Strauß auf dem Balkon. Oder auch zwei. 🙂

Rezept Pasta mit Tomatensauce

Zutaten (für zwei)

Pasta nach Vorliebe
1 kleine Dose Tomaten
Knoblauch (nach Vorliebe)
Salz
Zucker
Olivenöl
Frischer Basilikum

Zubereitung

* Knoblauch quetschen oder klein würfeln, auf kleiner Flamme in Olivenöl leicht rösten
* Tomaten dazugeben. Bei den ganzen Tomaten den Strunk und -falls vorhanden- Haut entfernen. Sämtlichen Tomatensaft dazugeben
* Prise Zucker und Salz dazu
* Eine Stunde bei kleiner Flamme köcheln lassen, bis eine dickliche Sauce entsteht, gelegentlich umrühren
* Pasta kochen
* Sauce ggf. nachsalzen
* Vor dem Servieren frischen Basilikum unterrühren
* Mit viel frischem Parmesan servieren

2 Kommentare

  1. Pingback: Vom Genießen und alleine essen | PASTAMANIAC

  2. meine empfehlung: san marzano tomaten. gibt’s in gut sortierten supermärkten. machen echt den unterschied!

Fragen, Anregungen, Feedback?