Spaghetti mit Rote Bete, Ziegenkäse und Walnüssen

Pastamaniac: Spaghetti mit Rote Bete, Ziegenkäse und Walnüssen

Darf ich es sagen? Ich bin immer ganz schön stolz, wenn ich mir ein Rezept überlege, und das dann auch noch richtig, richtig gut schmeckt! So wie diese Spaghetti mit Rote Bete, Ziegenkäse und Walnüssen. Zugegeben, dass die von mir verwendeten Zutaten zusammenpassen, ist allgemein bekannt. Eine ähnliche Kombination findet ihr im im Rezept Spaghetti mit Rote-Bete-Pesto. Und doch, ja, ich bin stolz auf dieses Rezept! Und weil es selbst kreiert ist, bekommt es das Prädikat: #siktwinlicious!

Ich möchte dieses Rezept vor allem denen ans Herz legen, die glauben, Rote Bete nicht zu mögen. Frische Rote Bete hat nichts mit den abgepackten Dingern zu tun, die ihr im Supermarkt bekommt. Oder mit der sauer eingelegten Variante, die einem jede Lust auf weiteres Ausprobieren dieser doch so leckeren Knolle vergehen lässt. Deshalb: Traut euch, probiert das Rezept aus, und lasst mich wissen, wie es euch geschmeckt hat.

Wer eh schon Fan von Rote Bete ist: Ihr wisst was gut ist! 🙂

Rezept Spaghetti mit Rote Bete, Ziegenkäse und Walnüssen

 

Zutaten (für zwei Personen)
blabla
Spaghetti
1-2 Knollen Rote Bete (je nach Größe), roh, geraspelt
2 Charlotten
Handvoll Walnüsse
100 g Ziegenfrischkäse (wer mag, nimmt mehr)
Schnittlauch
Olivenöl
Schuss Kochwasser

Zubereitung

* Walnüsse rösten, aus der Pfanne nehmen
* Spaghetti kochen
* Rote Bete gründlich abwaschen oder schälen, raspeln
* Rosmarin klein schneiden
* Zwiebeln in Ringe schneiden, zusammen mit dem Rosmarin in Olivenöl dünsten
* Schnittlauch in Röllchen schneiden
* 2/3 Hälfte der Roten Bete zu den Zwiebeln geben, kurz mitdünsten
* Bisschen Kochwasser dazugeben
* Spaghetti unter die Rote Bete mischen
* Die Hälfte des Ziegenkäse unterrühren, den Rest in kleinen Bröckchen auf die Spaghetti setzen
* Mit der restlichen Rote Bete, den Walnüssen und dem Schnittlauch bestreuen, servieren

Fragen, Anregungen, Feedback?