Spaghetti mit Auberginen-Paprika-Pesto

siktwinfood - Pasta mit Pesto aus gerösteten Auberginen und Paprika

Fangt den Sommer noch mal ein, solange es noch geht. Beispielsweise mit diesen Spaghetti mit Auberginen-Paprika-Pesto. Gefunden habe ich das Rezept bei Mangoseele. Quick&Dirty ist hier nicht, da das Rösten des Gemüses eine Zeit in Anspruch nimmt. Lohnt sich aber!

Tipp: Macht gleich mehr von diesem besonderen Pesto. Es schmeckt sehr sehr gut mit Schafskäse gemischt anstelle des Parmesans, beispielweise auf geröstetem Brot. Oder röstet eine zweite Aubergine mit für Baba Ganoush. Die Paprika könnt ihr mit Knoblauch in Öl einlegen und zusammen mit Basilikum als Antipasti servieren. Einmal Arbeit, mehrere Tage Essen. 🙂

Rezept Spaghetti mit Auberginen-Paprika-Pesto

 

Zutaten

Pasta nach Wahl
1 mittelgroße Aubergine
400 g rote Paprika
3 getrocknete Tomaten
Knoblauch
1 Zwiebel
eine Handvoll Walnusskerne
etwas Thymian und Oregano
frischer Basilikum
Olivenöl
Salz und Pfeffer
Parmesan

Zubereitung

* Ofen auf 250 Grad vorheizen
* Aubergine mit Gabel einstechen, Paprika halbieren und entkernen, Zwiebeln ebenfalls halbieren
* Alles inklusive Knoblauch auf ein Backblech legen und im Ofen rösten. Die Paprika, die Zwiebel und der Knoblauch sind vor der Aubergine fertig. Die Paprika, wenn sie schwarz wird und Blasen wirft. Die Aubergine benötigt ca. 30 Minuten, je nach Größe. Lasst sie einfach etwas länger im Ofen
* Die Paprika häuten. Dafür gebt ihr sie am Besten in einen Gefrierbeutel, lasst sie da kurz drin. Dann lässt sich die Haut ganz einfach abziehen.
* Die Zwiebel aus der Schale drücken, ebenso den Knoblauch
* Die Aubergine halbieren, das Innere mit einem Löffel rauskratzen
* Pasta kochen, etwas vom Kochwasser aufheben
* Alles bis auf den Basilikum und den Parmesan zusammen mit den Walnusskernen und dem Olivenöl pürieren. Salzen, pfeffern
* Den Basilikum klein schneiden, den Parmesan reiben
* Nudeln abgießen, zusammen mit dem Pesto zurück in den Topf geben, etwas Nudelwasser dazugeben, Basilikum und Parmesan unterrühren, alles mischen, servieren

 

2 Kommentare

Fragen, Anregungen, Feedback?