Spaghetti mit weißem Bohnenpesto und Salbei

Pastamaniac: Spaghetti mit Bohnenpesto und Salbei

Ariane von Tra dolce ed amaro und ich teilen eine Liebe: Die zu Crostini mit einem leckeren Dip. Auch ich könnte mich daran satt essen, eine Hauptspeise braucht es nicht. Im Himmel bin ich, wenn der Dip für mehrere Gerichte verwendet werden kann. So wie dieses weiße Bohnenpesto mit Salbei, das ich bei Ariane gefunden habe. Ich habe es mit Spaghetti kombiniert wie hier, mit geröstetem Brot gegessen und als Dip für Gemüsesticks verwendet. Wenn ihr das Bohnenpesto mit Olivenöl bedeckt, hält es sich ein paar Tage.

Deshalb: Macht unbedingt gleich mehr! Ich habe 300 g Bohnen genommen und die restlichen Zutaten entsprechend erhöht.

Tipp: Hebt ein paar Bohnen und Salbeiblätter auf vor dem Mixen, beides macht sich sehr hübsch als Deko auf den Spaghetti.
Blogevent – International Year of Pulses 2016

Nachdem wir immer noch das Jahr der Hülsenfrüchte haben, reiche ich dieses Rezept wie schon die Spaghetti mit roten Linsen und Schafskäse beim Blogevent von Culinaryfarm ein.

 

Pastamaniac: Spaghetti mit Bohnenpesto und Salbei

Rezept
Spaghetti mit weißem Bohnenpesto und Salbei

zwei Personen

Zutaten

Spaghetti
100 g getrocknete Cannellinibohnen
ca. 10 g Salbei
1 Zehe Knoblauch
1 kleine Zwiebel
Olivenöl
etwas Abrieb einer Biozitrone
Salz, Pfeffer
etwas Nudelkochwasser

Zubereitung

* Getrocknete Bohnen über Nacht einweichen, am Tag der Zubereitung eine Stunde köcheln lassen
* Zwiebel in Ringe schneiden, Knoblauch würfeln
* Zwiebeln, Knoblauch und Salbei in Olivenöl andünsten, Bohnen dazu geben, kurz mitdünsten
* Spaghetti kochen
* Bohnen und alles andere mit Olivenöl zu einer schönen Paste mixen, etwas Nudelkochwasser unterrühren. Salzen
* Spaghetti mit dem Bohnenpesto verrühren, mit frisch gemahlenen Pfeffer und etwas Zitronenabrieb servieren

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Kommentare

  1. Hm. Ich liebe Bohnen, ich liebe Pesto und ich muss dringend den Salbei ordentlich runterschneiden. Wenn das kein Schicksal ist 😀 Klingt super!
    Liebe Grüße
    Carla

    • Unbedingt ausprobieren! Ich war echt richtig begeistert von dem Dip und noch mehr, dass er auch in Kombi mit Nudeln verdammt gut schmeckt. So konnte ich ihn nämlich mit euch teilen. 🙂

Fragen, Anregungen, Feedback?