Nudeln mit Möhren, Schafskäse und Petersilien-Mandel-Öl

Nudeln mit Möhren, Schafskäse und Petersilien-Mandel-Öl, vegetarisches Pasta-Rezept

Möhren, Karotten, gelbe Rüben oder Wurzeln – unsere heutige Hauptzutat hat viele Namen. Welcher davon auch immer verwendet wird, eins bleibt immer gleich: Sie sind lecker! Kombiniert mit Nudeln, Schafskäse und Petersilien-Mandel-Öl sogar noch besser. Quick&Dirty, vegetarisch – perfektes Rezept  für den schnellen Hunger.

Wintergemüse: Bunter als sein Ruf


Ich jammere in meinen Blogbeiträgen gerne mal über das karge Wintergemüse, das scheinbar nur aus Kohl besteht und in der Masse so viel farbloser ist als Sommergemüse. Stimmt beides nicht. Wenn man genau hinguckt, sieht man sie, die bunte Pracht des Wintergemüses.

Grüntöne in zahlreichen Schattierungen, Wurzeln in allen möglichen Farben, von blass-weiß wie bei Pastinaken und Petersilienwurzeln über orange wie bei Karotten hin zum wunderschönen Dunkelviolett der Roten Bete, und alles passt ganz fantastisch zu Nudeln.

Warum ich trotzdem jammere?

Weil ich anscheinend viel zu einseitig einkaufe. Deshalb der Tipp an alle, denen es so geht wie mir: Schaut, was es neben Wirsing und Grünkohl noch so alle schönes gibt. Schwarzwurzeln, zum Beispiel. Von denen habe ich euch ja letzte Woche schon erzählt, und indirekt spielt das Rezept für  Spaghetti mit Schwarzwurzeln und Petersilienöl auch heute eine Rolle, denn das Petersilienöl daraus habe ich zweitverwertet.

Nudeln mit Möhren, Schafskäse und Petersilien-Mandel-Öl, vegetarisches Pasta-Rezept

Möhren, Karotten oder Wurzeln? Egal – Hauptsache Pasta.

Warum ihr immer mehr machen solltet


Vor ein paar Wochen habe ich in meinen Artikeln einen Absatz zu #nofoodwaste mit Tipps zur Resteverwertung eingeführt. Das soll – klar – zum einen dafür sorgen, dass wir alle weniger Lebensmittel wegschmeißen, sind einige doch nur in Mengen oder Größen erhältlich, die die Menge in meinen Rezepten deutlich überschreitet. Zum anderen könnt ihr aber ganz oft von einer Sache gleich mehr machen, um damit ein neues Gericht zu kochen. Weniger Arbeit und trotzdem gutes Essen!

Das Petersilienöl habe ich beispielsweise für insgesamt drei Rezepte verwendet. Zwei Mal für Pasta, einmal als Topping für eine Schwarzwurzelcremesuppe, und eigentlich wollte ich noch ein Pesto draus machen, oder es zu einem Sandwich essen. Tja. Leider hat es dafür dann doch nicht mehr gereicht.

Deshalb der Tipp: Macht vom Petersilienöl gleich mehr und kombiniert es zu einen neuen Gericht.

Nudeln mit Möhren, Schafskäse und Petersilien-Mandel-Öl, vegetarisches Pasta-RezeptDir gefällt das Rezept?

Pin it!

#nofoodwaste: Das könnt ihr aus den Resten machen


Tipps fürs Petersilienöl habt ihr ja schon im letzten Absatz bekommen. Was aber machen mit den restlichen Möhren? „Ich war für dich sterblich, du gabst mir deinen unsterblichen Kuss.“* Genau – ein süßer Vampirkuss lässt euch erschauern und die Möhren verschwinden in die Unsterblichkeit.

Den restlichen Schafskäse könnt ihr in Olivenöl einlegen. Eurer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt beispielsweise noch Oregano dazu geben, Knoblauch, Chili, Zitronenzesten, roten Pfeffer… Was euch schmeckt.
Oder ihr macht diese fantastischen Mini-Lauch-Quiches, die sich auch super am Tag drauf mit in die Arbeit/Uni/Schule mitnehmen lassen.

Ihr seid auf den Geschmack gekommen und wollt noch eine Kombination aus Möhren und Schafskäse? Voilà, probiert diese fantastische Vorspeise.

*Zitat aus dem Film „Interview mit einem Vampir“

Rezept verlinkt bei der Pastaliebe Blogparade.

Rezept Nudeln mit Möhren, Schafskäse und Petersilien-Mandel-Öl

 

Nudeln mit Möhren, Schafskäse und Petersilien-Mandel-Öl, vegetarisches Pasta-Rezept
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Nudeln mit Möhren, Schafskäse und Petersilien-Mandel-Öl
Portionen
2Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten. Rausnehmen und zur Seite stellen
  2. Spaghetti kochen, etwas Nudelkochwasser aufheben
  3. Petersilie waschen, mit dem Olivenöl und den Mandeln mixen
  4. Möhren schälen, zu Julienne schneiden (feine Streifen), in Olivenöl andünsten. Etwas Nudelkochwasser dazugeben, vorsichtig salzen, falls es überhaupt noch nötig ist
  5. Spaghetti unter die Möhren rühren, Schafskäse drüberbröckeln, kurz anschmelzen lassen
  6. Das Petersilien-Mandel-Öl ebenfalls druntermischen, oder anrichten und dann über die Nudeln geben

6 Kommentare

  1. Ich probiere sehr gerne Ihre Gerichte und in dieser Woche war die Pasta mit Möhren und Schafskäse dran.
    Ein sehr harmonisches und leckeres Gericht. Vielen Dank für die tollen Rezepte.

    • Pastamaniac

      Oh, vielen lieben Dank! Das freut mich sehr zu hören. 🙂 Hoffe, es sind noch jede Menge andere Rezepte dabei, die Sie ansprechend finden.

  2. Spaghetti mit Möhren – jetzt bekomme ich Appetit. So schön einfach, dass man manchmal nicht selbst drauf kommt. Danke für die Anregung 🙂
    Liebe Grüße, Franzi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.