Zutat: Mozzarella

Spaghetti mit Bärlauchpesto, Tomaten und Mozzarella

 

Rezepte für Bärlauchpesto gibt es viele – so viele, dass ich euch hier gleich eine Variation davon vorstelle, anstatt nur das Grundrezept. Was nämlich ganz toll dazu passt, sind Tomaten und Mozzarella. Tja, und da muss ich euch auch gleich was gestehen: So sehr ich versuche, saisonal einzukaufen, gibt es dieses eine Lebensmittel, bei dem es mir nicht gelingt. Tomaten. Das leckere Fruchtgemüse ist mein absolutes Lieblingsgemüse, so dass es ab ungefähr März wieder in meinem Einkaufswagen landet. Allerdings nur in der kleinen Variation – als Cocktailtomate schmecken sie um die Jahreszeit nämlich schon richtig gut! So, jetzt wisst ihr es.

Spaghetti mit Bärlauchpesto, Tomaten und Mozzarella, vegetarisches Nudelrezept

Fantastische Kombination: Mozzarella, Tomaten, Bärlauchpesto

Zurück zum Bärlauchpesto: Der wilde Knoblauch ist wahnsinnig intensiv. Deshalb mische ich Petersilie unter das Pesto. Statt Pinienkernen wie beim klassischen Basilikumpesto nehme ich Cashewkerne. Ihr könnt aber auch Mandeln oder Pistazien nehmen.

Spaghetti mit Bärlauchpesto, Tomaten und Mozzarella, vegetarisches Nudelrezept

Oh du schöne Bärlauchzeit

Die Bärlauchsaison ist kurz und intensiv. Ab März bis ca. Mitte Mai wächst der wilde Knoblauch in unseren Wäldern und Auen und verströmt seinen intensiven Duft. Er schmeckt wunderbar zu Gemüse, wie ich euch bei den Nudeln mit geschmorten Karotten und Bärlauch schon verraten habe, aber auch zu kurzgebratenem Fleisch, auf geröstetem Brot oder zu Tomaten. Ich nutze die kurze Saison genauso intensiv wie die kurze Spargelsaison: Bärlauch steht in den Frühlingsmonaten sehr oft auf meinem Tisch. Beides kombiniert schmeckt übrigens auch fantastisch – dazu folgt in Kürze noch ein Rezept. 🙂

Spaghetti mit Bärlauchpesto, Tomaten und Mozzarella, vegetarisches Nudelrezept

Bärlauch wächst bevorzugt in schattigen Waldgegenden

Tipps: Was ihr sonst noch aus Bärlauchpesto machen könnt

Macht gleich mehr Bärlauchpesto! Mit Öl bedeckt hält es sich im Kühlschrank einige Tage. Ihr könnt aus den Resten zum Beispiel leckere Blätterteigstangen machen oder sogar Pizza. Ja – Pizza! Ein Rezept dafür inklusive Tipps zum Sammeln von Bärlauch findet ihr bei meinen Foodblogger-Freunden Feed Me Up Before You Go-Go. Zudem schmeckt die Kombination aus Tomaten, Mozzarella und Bärlauch sehr gut, wie dieses Rezept zeigt, also richtet den italienischen Klassiker Insalata Caprese beim nächsten Mal mit Bärlauchpesto anstelle von Basilikum an. Oder macht einen leckeren Dipp draus, indem ihr es unter Quark, Schafs- oder Frischkäse rührt. Zudem passt das Pesto zu kurzgebratenem Fleisch oder auf geröstetem Brot.
Habt ihr noch Vorschläge zur weiteren Verwertung? Schreibt es in die Kommentare!

Spaghetti mit Bärlauchpesto, Tomaten und Mozzarella, vegetarisches Nudelrezept
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Spaghetti mit Bärlauchpesto
Portionen Vorbereitung Kochzeit
2Portionen 20Minuten 20Minuten
Zutaten
Portionen: Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Spaghetti kochen
  2. Bärlauch und Petersilie waschen, trocken schleudern, zwei/drei Blätter Bärlauch zur Seite legen
  3. Cashewkerne kurz rösten, zerkleinern. Parmesan reiben
  4. Die Kräuter etwas zerkleinern, mit Olivenöl und den Cashewkernen im Mixer oder mit dem Pürierstab in kurzen Stößen zu einem Pesto verarbeiten
  5. Salz und Parmesan unter das Pesto mischen, Spritzer Zitronensaft unterrühren (je nach Geschmack mehr nehmen). Je nach Konsistenz noch etwas Olivenöl dazugeben
  6. Mozzarella und Tomaten in kleine Würfel schneiden, die zur Seite gelegten Bärlauchblätter in Streifen schneiden
  7. Die Spaghetti abgießen und tropfnass zurück in den Topf geben. Das Bärlauchpesto und den Mozzarella untermischen, letzteren kurz anschmelzen lassen
  8. Spaghetti aus dem Topf nehmen und anrichten, die gewürfelten Tomaten sowie die Bärlauchblätterstreifen drüber geben und servieren

Spaghetti mit scharfer Gremolata und Mozzarella

Es gibt im März diese Tage, die wie Frühlingsboten sind: Wenn die Sonne von einem strahlendblauen Himmel scheint, die Vögel zwitschern und der Duft nach lauen Nächten und längeren Tagen in der Luft liegt. Es ist die Zeit, wenn ich Lust auf frisches Gemüse und auf frische Kräuter bekomme, mir eine leichtere Küche wünsche und mich auf den Sommer freue. Die Spaghetti mit scharfer Gremolata und Mozzarella sind wie diese Sonnentage im März – ein Versprechen auf den Frühling, voller Geschmack, voller Leichtigkeit und einem herrlichen Duft!

Gremolata – das Geschmackswunder

Gremolata kennt ihr wahrscheinlich am ehesten von Ossobuco, denn traditionell wird die Kräutermischung zu Schmorgerichten gereicht und gibt dem Fleisch einen wunderbaren Frische- und Geschmackskick. Aber auch zu Risotto schmeckt sie fantastisch und natürlich zu Nudeln wie bei diesem Rezept. Gremolata wird herkömmlich aus Petersilie, Knoblauch, Zitronen- oder Orangenzesten hergestellt. Ihr könnt sie aber ganz nach eurem Geschmack variieren, beispielsweise auch Parmesan untermischen. Ich habe mich dieses Mal zusätzlich zur Petersilie für Basilikum entschieden, und noch eine Peperoni dazugegeben für etwas Schärfe. Je nachdem, wie viel Salz ihr ins Nudelwasser gebt, müsst ihr die Gremolata nicht mehr extra salzen. Testet das aus!
Tipp: Zur Bärlauchsaison einfach diesen anstelle des Knoblauchs nehmen.

Spagehtti mit scharfer Gremolata und Mozarella, leckere Kräutermischung aus Petersilie, Basilikum, Knoblauch, Olivenöl und Zitronenzesten. Vegetarisch, Nudeln, Rezept

Den Duft von Frühling auf dem Teller

Was ihr noch mit Gremolata machen könnt

Wie immer empfehle ich euch, etwas mehr zu machen. Mit Öl bedeckt hält sich die scharfe Gremolata ein paar Tage, und ihr könnt sie über geröstetes Brot geben oder mit einem Stück kurzgebratenem Fleisch servieren, beispielsweise einem schönen Lammfilet. Auch zu einem würzigen Käse passt die Kräutermischung sehr gut, zu Mozzarella wie hier sowieso, zu gegrilltem Mais und klassisch natürlich zu Ossobuco oder, wie schon erwähnt, zu Risotto. Jetzt aber erstmal das Rezept für die Spaghetti mit scharfer Gremolata und Mozzarella.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Spagehtti mit scharfer Gremolata und Mozarella, leckere Kräutermischung aus Petersilie, Basilikum, Knoblauch, Olivenöl und Zitronenzesten. Vegetarisch, Nudeln, Rezept
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Spaghetti mit scharfer Gremolata und Mozzarella
Leckerer Frühlingsbote
Portionen Vorbereitung Kochzeit
2Portionen 15min 20min
Zutaten
Portionen: Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Spaghetti in reichlich Salzwasser kochen
  2. Kräuter waschen, gut abtropfen, klein hacken
  3. Peperoni waschen, fein würfeln, Knoblauch ebenfalls würfeln
  4. Die Kräuter, die Peperoni und den Knoblauch mit Olivenöl mischen, Zitronenzesten unterrühren, so das eine schöne, dickliche Masse entsteht
  5. Den Mozzarella würfeln
  6. Spaghetti abgießen, tropfnass mit der Gremolata und dem Mozzarella mischen, sofort servieren